Suche
  • Mariola

Blumenkohlsuppe mit indischer Note

Die Zeit zwischen den Weihnachten und Silvester ist für ich immer etwas unruhig. Normalerweise sollte man die Tage genießen. Dazu bin ich viel zu ungeduldig und kann kaum erwarten in das neue Jahr zu starten. Geht es Euch auch so? Und was ist mit Kochen in dieser Zeit? Vielleicht habt Ihr Lust auf eine leckere Suppe?


Blumenkohl gehört zu den beliebtesten Wintergemüsesorten in Deutschland. Aber wie bereitet man den so, dass er richtig lecker schmeckt? Wie immer im Wasser kochen? Nachteile, viele Vitamine werden mit dem Kochwasser einfach weggeschüttet und der Geschmack ist auch wenig intensiv. Wie wäre es mit dem Braten? Bei mir wird fast alles gebraten, egal welche Gemüsesorte, egal ob frisch oder tiefgefroren. Alles landet in einer großen Pfanne, mit leckerem Olivenöl, dann Deckel darauf und nach 10 – 15 Minuten ist das Essen fertig. Es schmeckt immer fantastisch, auch ganz ohne Gewürze, nur mit Priese Salz. Die Suppe, die ich Euch heute vorstelle, basiert eigentlich auf ähnlichen Prinzip. Ihr könnt die Kartoffeln und den Blumenkohl erst kurz im Topf mit Öl kurz braten, damit sich das leckere Aroma entwickelt und dann erst mit Wasser übergießen, um alles weich zu kochen. Wer eilig hat, kann es natürlich so machen, wie ich es unten beschrieben habe. Auf jeden Fall ist die Suppe sehr lecker und lässt sich sehr schnell zubereiten.

Die Kombination mit Currypaste und leicht salzigen Poppadums schmeckt besonders harmonisch. Das rezept ist sehr zu empfehlen.

Rezept für Blumenkohlsuppe, vegan, glutenfrei und laktosefrei:

Portion für 3 – 4 Personen

Zubereitungszeit: ca. 30 Min.


Zutaten:

  • 1 Blumenkohl

  • 4 Kartoffeln

  • 200 ml Kokosmilch

  • 1 Sachet (80 g) Tikka Curry Paste

  • Poppadums

  • Olivenöl für die Suppe

  • Rapsöl für die Poppadums

  • Salz

Kartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden. Blumenkohl in Röschen teilen. Alles in einem Topf mit Wasser übergießen und weich kochen. Leicht abkühlen lassen und mit Stabmixer pürieren. Currypaste mit Kokosmilch dazu geben. Salz und etwas Olivenöl nach Geschmack dazu geben und alles vermengen. Rapsöl in einer Pfanne erhitzen und nacheinander einzeln die Poppadums kurz braten. Es muss schnell gehen, die Waffeln dürfen nicht verbrennen. Zum Servieren kann man ein paar Blumenkohlröschen flach durchschneiden und in der Pfanne kurz anbraten.

#Ideen-Depot #Kreativblog #Food #Suppe #Blumenkohl #Rezept

0 Kommentare

Newsletter abonnieren

  • Facebook

©2020 ideen-depot I mariola streim - design

Schrift im Logo: Andover von Uddiuddi

(*) Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

(**) Werbung für eigenes Produkt