Suche
  • Mariola

FILM, Pikante Kichererbsen aus dem Ofen (vegan, low carb, glutenfrei, laktosefrei)


Herbstliche Farben, neblige Landschaften, lange Abende… wir kuscheln uns gerne wieder ein, sitzen gemütlich auf dem Sofa und naschen. Dabei sind die meistens Snacks nicht wirklich gesund und (wie ich denke) machen süchtig. Es gibt aber Möglichkeiten zu knabbern und dabei unserem Körper etwas Gutes zu tun.

Kichererbsen sind nicht nur lecker, sondern aus gesund. Die kleinen Kügelchen gehören in manchen Regionen der Welt zu den Grundnahrungsmitteln und auch bei uns werden sie immer Populärer. Besonders Vegetarier und veganer schätzen die als eine Top-Proteinquelle. Es wird aber allen empfohlen die Kichererbsen regelmäßig zur Vorbeugung von verschiedenen Krankheiten und zur Optimierung der Gesundheit zu verzehren. Sie sind sehr gute Nähr- und Vitalstoff Lieferanten, verbessern die Verdauung, wirken antioxidativ und stärken das Herz-Kreislaufsystem. Durch hohe Sättigung und blutzuckerregulierende Eigenschafen, verhindern sie Heißhungerattacken und helfen bei Gewichtsabnahme. In meiner Küche finden sie sich fast täglich in Salaten, Brotaufstrichen, Suppen oder sogar Keksen. Heute gibt es die mit orientalischer Note gewürzt und im Ofen gebacken.

Rezept für 2 Portionen

Vorbereitung: ca. 5 Min.

Backzeit: 30 Min., Ober- und Unterhitze


Zutaten:

  • 1 Dose gekochte Kichererbsen (400 g, Abtropfgewicht 250 g)

  • 1 TL Salz

  • 1 TL Paprikapulver

  • 1 TL Curry

  • 1 EL Rapsöl (optional)

Zubereitung:

Kichererbsen auf einem Sieb mit kaltem Wasser abspülen und in eine Schüssel mit restlichen Zutaten vermischen. Auf einem Backblech gleichmeßig in einer Schicht verteilen und backen.

#Ideen-Depot #Kreativblog #Rezepte #Snacks Quelle: https://www.zentrum-der-gesundheit.de/artikel/huelsenfruechte/kichererbsen

(keine Werbung, nicht bezahlter Link)

Newsletter abonnieren

  • Facebook

©2020 ideen-depot I mariola streim - design

Schrift im Logo: Andover von Uddiuddi